10.05.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa, Ryanair oder Norwegian – wer ist das größte Schnäppchen im Airline-Sektor?

-%
Lufthansa
Trendthema

Die Aktien aus dem Flugliniensektor haben es derzeit richtig schwer. Dementsprechend sieht es bei den Chartbildern von Lufthansa, Norwegian Air Shuttle & Co richtig düster aus. Doch bietet dieser jüngste Abverkauf langfristig orientierten Schnäppchenjäger nun eine attraktive Einstiegschance? Und wenn ja wo?

Beim Blick auf die Bewertung der verschiedenen Airline-Aktien, die am meisten im Fokus der Privatanleger hierzulande stehen, fällt rasch auf: Der Sektor ist wirklich günstig bewertet.

Bis auf das Sorgenkind Norwegian Air Shuttle sind alle Fluglinien profitabel und kommen auf deutlich einstellige KGVs. Mit am günstigsten bei fast allen Kennziffern ist immer noch die Aktie des europäische Marktführers Lufthansa.

Lufthansa bleibt der Favorit

Es bleibt dabei: Aufgrund der starken Marktstellung, der soliden Blanz und der günstigen Bewertung bleibt die Aktie der Lufthansa für langfristig orientierte Anleger der Favorit im Airline-Sektor.

Angesichts des angeschlagenen Charts besteht für noch nicht engagierte Anleger allerdings keinerlei Eile zum Einstieg. Eine Bodenbildung sollte hier unbedingt abgewartet werden. Wer den DAX-Titel bereits im Depot hat, beachtet den Stopp bei 16,80 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.