20.10.2018 Thorsten Küfner

Lufthansa nach dem Kursdebakel: Wie geht es jetzt weiter?

-%
Lufthansa
Trendthema

Das hat gesessen: Im Zuge eines negativen Analystenkommentares (siehe: Lufthansa: 10 Euro runter!) verbilligten sich die Anteilscheine der größten europäischen Fluggesellschaft zwischenzeitlich um sieben Prozent. Viele Anleger fragen sich, was bei der Lufthansa-Aktie jetzt zu tun ist.

Der beste Rat bei derart volatilen Aktien lautet aktuell ganz klar: Füße still halten. Natürlich ist der DAX-Titel eine hervorragende Spielwiese für Zocker. Für konservative Anleger ist die Aktie aber aktuell wohl eindeutig zu heiß und der Chart zu sehr angeschlagen. Natürlich dürfte es früher oder später hier eine deutliche Gegenbewegung geben. Doch kein Mensch kann mit Sicherheit sagen, wann es dazu kommen wird.

10 Tage noch …
Mit Spannung blicken die Marktteilenehmer nun dem 30. Oktober entgegen, dem Tag, an dem die Lufthansa ihre Zahlen für das dritte Quartal vorlegen wird. Interessant dürfte dabei auch der Ausblick auf die kommenden Quartale werden sowie die Aussagen von Konzernchef Carsten Spohr, inwieweit man sich noch weitere Zukäufe vorstellen können.

Weiter abwarten!
Natürlich ist die Lufthansa-Aktie für langfristig orientierte Schnäppchenjäger angesichts eines 2019er-KGVs von gerade einmal 4 und eines KBVs von 0,8 nun sehr attraktiv. Allerdings gilt die alte Börsenweisheit, nie in ein fallendes Messer zu greifen, auch weiterhin. Anleger sollten daher zunächst noch eine Bodenbildung abwarten.