17.05.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: Gelingt heute endlich die Wende?

-%
Lufthansa
Trendthema

Sorgen wegen des Handelsstreits, anhaltend hohe Ölpreise, schwache Zahlen sowie trübe Ausblicke der Konkurrenz und jetzt auch noch die Angst vor einer zusätzlichen Kerosinsteuer. Es scheint derzeit wirklich alles gegen die Lufthansa-Aktie zu laufen. Doch nun besteht die Hoffnung, dass die Talfahrt vorerst gestoppt werden kann.

Denn im frühen Handel können die Lufthansa-Titel zumindest leicht zulegen – was im heute schwachen Marktumfeld eine durchaus bemerkenswerte Leistung ist. Hintergrund sind die Aussagen des britischen Billigfliegers Easyjet zur Entwicklung der Ticketpreise im Sommer – hier hatten die Marktteilnehmer wohl mit noch pessimistischeren Prognosen gerechnet.

Chart stark angeschlagen
Angesichts der Tatsache, dass es an nahezu jedem Handelstag im Mai bisher ein neues Tief bei der Lufthansa-Aktie gab, wäre eine Gegenbewegung eigentlich schon längst überfällig. Auch im Hinblick auf die Bewertung des Blue Chips wären deutlich höhere Kurse durchaus angemessen.

Doch noch befinden sich die Lufthansa-Anteile in einem klaren Abwärtstrend. Das Momentum und die aktuelle Nachrichtenlage sprechen derzeit einfach gegen Luftfahrtaktien. Die Chancen auf eine kräftige Erholung stehen derzeit sehr schlecht. Hierfür bedarf es schon positiver Meldungen für die Lufthansa oder Entwicklungen im Handelsstreit, bei den Ölpreisen, beim Brexit oder in der Frage einer zusätzlichen Kerosinsteuer.

Stoppkurs beachten!
Aufgrund der schwierigen Gemengelage drängt sich ein Einstieg beim DAX-Titel vorerst nicht auf. Bereits investierte Anleger beachten den Stopp bei 16,80 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.