+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
23.06.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Es bleibt dabei – Kursziel 0,50 Euro!

-%
Deutsche Lufthansa

Noch zwei Tage bis zur außerordentlichen Hauptversammlung, bei der über die Annahme des Rettungspakets abgestimmt wird. Die Experten der Citigroup haben die Lufthansa-Aktie im Vorfeld erneut näher unter die Lupe genommen und bleiben skeptisch: Für sie ist der MDAX-Titel ein klarer Verkauf. Den fairen Wert beziffern sie auf gerade einmal 0,50 Euro! 

So skizziert Citigroup-Analyst Mark Manduca drei mögliche Szenarien. Erstens: Das Rettungspaket wird durchgewunken. Dann dürfte der Aktienkurs kurzfristig wieder steigen. Zugleich dürfte Lufthansa in den nächsten drei Jahren das Geschäft in Vorbereitung auf eine deutlich verwässernde Bezugsrechtsemission wieder aufbauen. Zweitens: Das Rettungspaket werde nicht angenommen und die Bundesregierung rücke von ihrer geplanten Kapitalbeteiligung rasch wieder ab. Dies wäre seines Erachtens die beste Lösung für die Aktie und das Management. Drittens: Das Rettungspaket werde nicht angenommen, es würden auch keine neuen Bedingungen seitens der Regierung festgelegt und das Management trete zurück. Dann, so schrieb er, fiele der Aktienkurs wohl stark und der aktuelle Großaktionär würde seinen Anteil ausbauen.

6,50 oder 2,00 Euro?

Indes sind auch die DZ Bank und Kepler Cheuvreux weiterhin skeptisch. DZ-Bank-Experte Dirk Schlamp geht zwar nicht davon aus, dass Thiele die Lufthansa in die Insolvenz schicken wird. Möglicherweise nutze er lediglich die von ihm selbst geschürte Verunsicherung, um seinen Anteil noch billiger auszubauen. Er stuft die Lufthansa-Titel mit „Verkaufen“ ein und sieht den fairen Wert bei 6,50 Euro.  

Nach Ansicht von Kepler-Analystin ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Großaktionär Thiele gegen das Paket stimmen werde. Sie bekräftigte ihr Kursziel mit 2,00 Euro und rät nach wie vor zum Ausstieg. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

DER AKTIONÄR hält das von der Citigroup ausgegeben Kursziel für überzogen, rät aber weiterhin von einem Engagement bei der schwer angeschlagenen Airline ab – weder auf der Long- noch auf der Short-Seite!

Mit Material von dpa-AFX

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter von DER AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. mit den wichtigsten Wirtschafts- und Börsen-News am Nachmittag kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.