20.01.2020 Marion Schlegel

Lithium-Aktien weiter gefragt – China gibt grünes Licht

-%
Orocobre
Trendthema

Die Aktie von Lithium-Produzenten und –Explorern haben sich nach einer monatelangen Durststrecke eindrucksvoll zurückgemeldet. Beflügelt wurden die Werte von der Meldung, dass die chinesische Regierung versichert hat, die Subventionen für Elektrofahrzeuge im laufenden Jahr nicht zu reduzieren. China hat 2009 damit begonnen, Elektrofahrzeugkäufe zu subventionieren, um die Branche anzukurbeln. Sie hat jedoch seitdem die finanzielle Unterstützung seitdem schrittweise reduziert.

Berichten zufolge hat der Minister für Industrie und Informationstechnologie des Landes, Miao Wei, auf dem EV100-Forum in Peking Führungskräften der Autoindustrie mitgeteilt, dass die Regierung die Subventionen für neue Elektrofahrzeuge (NEV) 2020 nicht weiter kürzen wird.

Dem Nachrichtendienst Reuters zufolge sagte der Minister auch, dass der NEV-Absatz in China im Dezember 163.000 Einheiten erreichte und sich damit fast verdoppelte – verglichen mit 83.000 im November 2019.

Orocobre (WKN: A0M61S)

Zuletzt reagiete auch der Batteriehersteller Varta auf die ernome gestiegene Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien. Das Unternehmen hat seine Produktionskapazitäten auf nunmehr 200 Millionen Zellen pro Jahr erhöht. Die volle Kapazität soll Ende 2021 zur Verfügung stehen.

„Die Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien sei ungebrochen hoch und wachse mit rund 30 Prozent pro Jahr“, so ein offizielles Statement der Varta AG. Im Vorfeld hatte Varta die Produktionskapazitäten bereits auf 150 Millionen Zellen jährlich erhöht.

Rock Tech (WKN: A1XF0V)

Der derzeitige Elektroauto-Hype könnte Lithium durchaus im laufenden Jahr zu einem Comeback verhelfen. Was für den Branchenbrimus Albemarle spricht, lesen Sie in der Ausgabe 03/2020 des AKTIONÄR, die Sie hier herunterladen können. Orocobre ist ein hochinteressantes Unternehmen aus der nächsten Reihe. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Toyota ist vielversprechend. Die Aktien von Standard Lithium und Rock Tech Lithium eignen sich in dem ohnehin sehr riskanten Markt nur für äußerst risikobereite Anleger als Beimischung.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Rock Tech Lithium.