19.08.2014 Jochen Kauper

Leoni-Aktie: Jetzt einsteigen!

-%
Leoni
Trendthema

Zugegeben, Leoni-Aktionäre brauchen starke Nerven. Allen voran in den letzten Wochen. Mit den Zahlen für das zweite Quartal hat Vorstand Klaus Probst einmal mehr die Erwartungen der Analysten nicht ganz erreicht. In der Folge ging die Aktie in die Knie. Erst im Bereich von 46 Euro hat sich ein Boden ausgebildet.

Gute Aussichten
Das ändert nichts an der Tatsache, dass der Hersteller von Bordnetzsystemen vor einer rosigen Zukunft steht. Viele Produktneuanläufe werden die Geschäfte beflügeln. Bis 2025 sollen sich Umsatz und Gewinn sogar verdoppeln. Nach dem Rücksetzer setzte Vorstand Klaus Probst auch ein Vertrauenssignal an die Aktionäre. Der Vorstand kaufte für rund 240.000 Euro Aktien des eigenen Unternehmens.

Starkes Nervenkostüm wird belohnt

Fakt ist: Leoni wird in den nächsten Jahren im Windschatten der Autobauer weiter zulegen. Langfristig werden die Leoni-Aktionäre für ihre starken Nerven belohnt werden. Aus charttechnischer Sicht hat die Aktie einen Boden ausgebildet. Auf dem aktuellen Niveau bieten sich wieder Käufe an.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4