26.11.2013 Alfred Maydorn

JinkoSolar, Trina, Yingli unter Druck: Angst vor JA Solar?

-%
DAX

Die Aktien der chinesischen Solar-Aktien kamen zum Wochenauftakt in New York kräftig unter Druck. Besonders kräftig fielen die Abschläge bei JinkoSolar und Trina Solar aus, die jeweils um knapp zehn Prozent nachgaben. Hängt die Schwäche mit JA Solar zusammen?

Die gesamte Solarbranche präsentierte sich am Montag schwach, aber insbesondere die chinesischen Titel wurden abverkauft. JinkoSolar verlor an der Wall Street 9,8 Prozent an Wert, Trina Solar 9,5 Prozent und Yingli Green Energy kamen um vier Prozent zurück.

Ein Grund für die schwache Vorstellung könnte eine etwas zurückhaltendere Prognose für den Gesamtmarkt gewesen sein. Die Experten von IHS sind weniger optimistisch für 2014 als andere Marktforscher und prognostizieren für das kommende Jahr nur ein moderates Wachstum des Solarmarktes von 15 Prozent.

JA Solar mit Zahlen

Darüber hinaus steht am heutigen Dienstag ein weiterer Quartalsbericht aus der Branche an. Mit JA Solar wird ein bedeutender Player der Branche sein Zahlenwerk vorlegen. Die Analysten prognostizieren bei nahezu unveränderten Umsätzen einen deutlich reduzierten Verlust. Das konkrete Ergebnis wird gegen 13:00 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht.

Zuletzt hatten selbst einige außergewöhnlich gute Quartalsergebnisse die Aktienkurse nicht weiter vorantreiben können, sondern eher zu Gewinnmitnahmen geführt. JinkoSolar hatte die Erwartungen der Analysten geradezu pulverisiert und auch Trina Solar hat in der vergangenen Woche überraschend einen Quartalsgewinn ausweisen können. Beide Papiere hatten ihre anfänglichen Aufschläge in der Folgezeit nicht halten können.

Alles im Rahmen

Dass es nach Kurssteigerungen von mehreren hundert Prozent zu Gewinnmitnahmen kommt, ist am Aktienmarkt nicht ungewöhnlich. Für den langfristigen Kursverlauf sind in erster Linie die fundamentalen Rahmendaten von Bedeutung. Und hier wird das Ergebnis von JA Solar einen weiteren wichtigen Hinweis liefern. Anleger sollten an ihren Solarinvestments festhalten, insbesondere an JinkoSolar und Trina Solar.

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0