09.01.2014 Alfred Maydorn

JinkoSolar, Trina, Yingli: Deutsche Bank sieht Goldrausch 2014

-%
DAX

Der Höhenflug der chinesischen Solaraktien findet kein Ende. Am Mittwoch bauten JinkoSolar, Trina und Yingli ihre Kursgewinne weiter aus. Angetrieben wurden die Papiere von der Deutschen Bank, die für 2014 einen „zweiten Goldrausch“ erwartet.

Die Rallye im Solarsektor geht weiter. Am Mittwoch legte JinkoSolar in New York um gut ein Prozent zu, Trina Solar und Yingli Green Energy kamen um rund zwei Prozent voran. Damit hat allein Yingli seine Performance seit Jahresbeginn auf satte 43 Prozent ausgebaut.

Zweiter Goldrausch

Geht es nach Vishal Shah von der Deutschen Bank wird es nicht der letzte freundliche Tag für den Solarsektor gewesen sein. Shah erwartet für das laufende Börsenjahr einen „zweiten Goldrausch“ bei Solaraktien, der von „normalen“ Aktienkäufer ausgelöst werden sollte, die ihre Aktien kaufen und liegen lassen.

Prognose angehoben

Die starken Kurszuwächse des vergangenen Jahres gingen vor allem auf das Konto von sich eindeckenden Leerverkäufern und Tradern, so Shah. Er erhöhte die Absatzprognose für die Jahre 2014 und 2015 auf 46 und 56 Gigawatt. Vor allem die Märkte in China, Japan und den USA würden die Nachfrage nach Solarmodulen weiter beleben.

Einstufung Kaufen

Vishal Shah stuft die Aktien von Yingli und Trina Solar mit „Kaufen“ ein. Im Gegensatz dazu bewertet er die Papiere der US-Konkurrenten First Solar und Sunpower lediglich mit „Neutral“. DER AKTIONÄR favorisiert weiterhin die Aktie von JinkoSolar. Das Unternehmen hat gerade weitere Kredite für neue Solarparks erhalten und ein Kaufsignal geliefert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0