Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Neue Millionen, neues Kaufsignal

Die Aktie von JinkoSolar hat am Montag um weitere neun Prozent zugelegt und ist auf das höchste Niveau seit mehreren Jahren gestiegen. Auslöser für den Kurssprung und das neue Kaufsignal war ein neue Millionenkredit der China Development Bank.

Bei JinkoSolar läuft es weiterhin rund: Für die Finanzierung von weiteren Solarparks in China hat der Konzern von der China Development Bank einen Kredit über 400 Millionen Renminbi (knapp 50 Millionen Euro) erhalten. Insgesamt beläuft sich die verfügbare Kreditlinie auf drei Milliarden Renminbi (364 Millionen Euro).

Starke Partnerschaft

Für Xiande Li, den Vorstandschef von JinkoSolar sind die neuen Kreditlinien ein klarer Beweis für die Stärke seines Unternehmens: „Wir sind sehr erfreut über die intensive Zusammenarbeit mit der China Development Bank, einem angesehenen Kreditinstitut mit viel Erfahrung bei Finanzierungen im Solarsektor.“

Starke Aktie

Auch die Anleger waren über die neuen Millionen erfreut und trieben die Aktie von JinkoSolar um weitere neun Prozent nach oben. Sie beendete den Handel in New York bei 35,56 Dollar auf dem höchsten Niveau seit über drei Jahren. Allein seit Jahresbeginn summieren sich die Gewinne mittlerweile auf 21 Prozent.

Durch den Anstieg auf ein neues Mehrjahreshoch hat die Aktie ein weiteres Kaufsignal geliefert. Jetzt ist mit einem weiteren Anstieg in Richtung des Allzeithochs zu rechnen, das bei 41,75 Dollar liegt. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt unverändert bei 80 Dollar oder umgerechnet 59 Euro.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: