Neustart: Das 100.000 Euro Depot
18.11.2013 Alfred Maydorn

JinkoSolar: Kursfeuerwerk oder Absturz – Entscheidung in wenigen Stunden

-%
DAX
Trendthema

Der chinesische Solarproduzent JinkoSolar wird am Montagmittag die Geschäftszahlen für das dritte Quartal vorlegen. Dann wird sich entscheiden, ob die Aktie ihren Höhenflug fortsetzen kann oder ob es zu größeren Gewinnmitnahmen kommt.

Seit Jahresbeginn hat sich die Aktie von JinkoSolar mehr als vervierfacht und zählt damit zu einem der besten Investments des Jahres 2013. Am Montag um etwa 13:00 Uhr deutscher Zeit wird sich entscheiden, ob sich der Höhenflug fortsetzt. Dann wird der Konzern seine Zahlen für das Ende September abgelaufene dritte Quartal vorlegen.

Hohe Erwartungen

Die Erwartungen der Analysten sind ambitioniert. Sie erwarten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatzanstieg um 37 Prozent auf 302 Millionen Dollar. Dabei soll ein Gewinn von 0,45 Dollar pro Aktie erwirtschaftet worden sein, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 0,39 Dollar je Anteilschein ausgewiesen werden musste.

Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage und seiner konkurrenzlosen Kostenstruktur wird Jinkosolar die Erwartungen der Experten voraussichtlich locker erreichen. Aber um den Kurs der Aktie weiter nach oben zu treiben, wird eine kräftige positive Überraschung erforderlich sein.

Attraktive Bewertung

Die Messlatte für JinkoSolar liegt hoch, aber es wäre nicht das erste Mal, dass JinkoSolar, die Erwartungen der Experten bei weitem übertrifft. Die Aktie ist zudem trotz ihres Höhenfluges in den vergangenen Monaten noch immer attraktiv bewertet. Die Chancen auf eine Fortsetzung der Kursrallye stehen insofern nicht schlecht.

JinkoSolar ist übrigens die größte Position des Solardepots im maydornreport, das seit der Auflegung im August 2012 um über 300 Prozent zugelegt hat. Wenn Sie wissen wollen, welche weiteren fünf Solarunternehmen vom neuen Solarboom 2.0 profitieren, dann können Sie den maydornreport vier Wochen kostenlos testen. Mehr Informationen auf maydornreport.de.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0