Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
10.12.2013 Alfred Maydorn

JinkoSolar: Aktie unter Druck – was steckt dahinter?

-%
DAX

Die Aktie von JinkoSolar hat zum Wochenauftakt weiter an Wert verloren. In New York gab das Papier am Montag um 6,5 Prozent nach. Im Vergleich zum Jahreshoch summieren sich die Abschläge auf 25 Prozent. Was sind die Gründe für die jüngsten Abschläge?

Am 18. November markierte die Aktie von JinkoSolar nach der Vorlage hervorragender Quartalszahlen mit 34,88 Dollar ein neues Jahreshoch. Seitdem hat die Aktie um rund 25 Prozent nachgegeben. Auch die meisten anderen Solartitel standen zuletzt unter zunehmenden Abgabedruck.

Skeptische Analysten

In erster Linie handelt es sich bei den Abschlägen um Gewinnmitnahmen, immerhin hatte sich der Kurs von JinkoSolar im laufenden Jahr in der Spitze mehr als verfünffacht. Aber in den vergangenen Tagen waren auch einige negative Analysteneinschätzungen zu hören. So blicken etwa die Experten der Credit Suisse verhalten ins neue Jahr. Die Prognosen für den chinesischen Solarmarkt, die von einem Zubau für 2014 von 12 Gigawatt ausgehen, könnten sich als zu optimistisch herausstellen.

Zudem würden nur vier Gigawatt Leistung auf Großprojekte entfallen, bei denen sich besonders hohe Margen erzielen lassen, teilte die Schweizer Bank in einer neuen Studie mit. Von diesem Volumen würden rund 300 Megawatt auf JinkoSolar entfallen.

Korrektur als Kaufchance nutzen

Die wieder zunehmende Skepsis der Analysten gegenüber dem Solarsektor ist in erster Linie den zuvor stark gestiegenen Aktienkursen geschuldet. Eine Korrektur des Sektors war seit längerer Zeit überfällig. Sie hat dafür gesorgt, dass die überverkaufte Situation abgebaut wurde. Clever Anleger nutzen die attraktiven Kurse bei Qualitätsaktien wie JinkoSolar zum Einstig. Die Aktie ist derzeit mit einem KGV von 4 ausgesprochen attraktiv bewertet

Eine aktuelle Einschätzung zu JinkoSolar finden Sie auch in der neuen Ausgabe von Maydorns Minute.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Jinkosolar - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6