Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
14.12.2017 Marco Bernegg

IOTA-Börse Bitfinex: Ein offizielles Statement

-%
DAX
Trendthema

Auf Nachfrage des AKTIONÄR äußerte sich die Krypto-Börse Bitfinex jetzt zu den jüngsten Vorfällen. Wie gestern bereits berichtet, stand die Seite seit einigen Tagen unter DDoS-Attacken und war zwischenzeitlich nicht erreichbar. Nutzer klagten außerdem, ihre Bitcoins nicht mehr von der Bitfinex-Wallet transferieren zu können.

In einem offiziellen Statement gab ein Sprecher des Unternehmens leichte Entwarnung: „Seit letzter Woche gab es einen anhaltenden DDoS-Angriff. Während letzte Woche auf der Plattform kontinuierlich gehandelt wurde, um eine Notfallwartung effektiv durchführen zu können, haben wir gestern die Website für eine kurze Zeit offline genommen, um weitere Probleme für die Kunden zu mildern. Wir verbessern ständig unsere Systeme, um sowohl das immense Handelsvolumen als auch die anhaltenden DDoS-Angriffe in den Griff zu bekommen.“

Unsicherheit macht sich breit

Schon seit einigen Monaten gibt es in unregelmäßigen Abständen derartige Angriffe. In den letzten Wochen häuften sich die Meldungen auf der Twitter-Seite, dass die Plattform unter massiven DDoS-Attacken stehe. Zu allem Überfluss gab es vermehrt Beschwerden über Probleme bei Bitcoin-Auszahlungen. Nutzer warteten teils Tage, bis ihre Bitcoins aus dem Bitfinex-Wallet transferiert wurden - oft auch ohne Erfolg.

Vorsicht geboten

Das eher verhaltene Statement lässt viele Fragen offen. Nichtsdestotrotz ist die Seite wieder erreichbar und Transaktionen können wieder reibungslos durchgeführt werden. Wer über Bitfinex handelt bzw. handeln will, sollte sich der möglichen Risiken der Plattform bewusst sein. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0