23.04.2011 Florian Westermann

Infineon im Höhenflug

-%
Infineon
Trendthema

Die Aktie von Infineon konnte in der vergangenen Handelswoche kräftig zulegen. Die Gründe sind vielfältig. Anfang der Woche hat der Chipkonzern mit starken Zahlen überzeugt. Dann gab es noch reichlich Rückenwind aus Amerika.

Die Aktionäre von Infineon haben allen Grund zur Freude - der Titel konnte in der vergangenen Handelswoche kräftig vorrücken. Am Montag hat der Konzern überraschend Eckdaten für das zweite Quartal präsentiert. Im Zeitraum Januar bis März kletterte der Umsatz auf 994 Millionen Euro (Vorquartal: 922 Millionen Euro), nachdem zuletzt nur ein leichter Anstieg der Erlöse in Aussicht gestellt wurde. Die Gewinnmarge werde sich auf 20 Prozent belaufen und damit am oberen Ende der bisherigen Prognose von 18 bis 20 Prozent liegen.

Positive Analystenstimmen

Im Anschluss haben sich zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet. Mitunter hat die US-Investmentbank Merrill Lynch die Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,00 Euro belassen. JP Morgan hat das Anlageurteil "Overweight" mit Kursziel 9,25 Euro bestätigt. Die NordLB hat die Anlageempfehlung von "Halten" auf "Kaufen" gestuft und das Kursziel 8,40 Euro bestätigt. MM Warburg hat das "Kaufen"-Rating bekräftigt und das Kursziel von 8,90 auf 9,20 Euro angehoben.

Noch optimistischer ist Goldman Sachs. Analyst Simon Schafer hat den Titel auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 11,00 Euro belassen. Für 2011 habe Schafer seine Gewinnschätzungen deutlich nach oben geschraubt.

Rückenwind aus den USA

Am Dienstagabend hat dann der amerikanische Halbleiter-Hersteller Intel in seine Bücher blicken lassen. Der Konzern konnte seine Erlöse im ersten Quartal um 25 Prozent auf ein Rekordniveau von 12,8 Milliarden Dollar steigern. Das Nettoergebnis zog gleichzeitig um 29 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar an. Der bereinigte Gewinn belief sich auf 0,59 Dollar pro Aktie. Die Prognosen wurden damit deutlich geschlagen. Auch der Ausblick hat überzeugt. Nach den starken Zahlen von Apple stand der Technologiesektor am Donnerstag erneut im Fokus.

Am Ball bleiben

Die Infineon-Aktie hat in der vergangenen Handelswoche deutlich zugelegt. Die weiteren Aussichten stimmen, weshalb investierte Anleger am Ball bleiben sollten. Ein Stopp bei 6,62 Euro sichert ab.