06.05.2011 Florian Westermann

Infineon bald zweistellig?

-%
Infineon
Trendthema

Die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon hat nach den am Dienstag vorgelegten Zahlen eine Verschnaufpause eingelegt. Analysten sind sich aber sicher: Die Rallye geht weiter.

Der Halbleiterhersteller Infineon hat am Dienstag starke Zahlen vorgelegt und seinen Ausblick angehoben. Dennoch kann die Aktie nicht nachhaltig davon profitieren. Dabei attestieren Analysten dem Wert noch einiges an Potenzial.

Positive Analystenstimmen

Nach der Bekanntgabe der Zahlen hat die NordLB ihre Anlageempfehlung "Kaufen" bestätigt und das Kursziel von 8,40 auf 9,00 Euro erhöht. Infineon habe mit dem präsentierten Ergebnissen und dem angehobenen Ausblick überzeugt. Daneben hat die WestLB das Kursziel von 9,00 auf 9,60 Euro angehoben. Das Rating lautet unverändert "Buy". Analyst Adrian Hopkinson habe die Prognosen für den Konzern wegen des knappen Halbleiterangebots für die Automobilbranche sowie für industrielle Endkunden erneut angehoben. Ähnliches Potenzial sieht Morgan Stanley. Die US-Investmentbank hat die Einstufung "Overweight" bestätigt und den Zielkurs von 9,00 auf 9,40 Euro angehoben. Die Marktsorgen bezüglich einer nachlassenden Nachfrage aus der Automobilbranche erschienen überzogen. Noch einen Schritt weiter geht Goldman Sachs. Die Analysten der US-Investmentbank haben das Kursziel für Infineon von 11,00 auf 11,50 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Das operative Umfeld für den Halbleiterhersteller dürfte bis ins Jahr 2012 hinein positiv sein.

Nicht ganz so euphorisch sind die Experten der Citigroup. Die Anlageempfehlung lautet unverändert "Hold". Allerdings wurde das Kursziel von 7,00 auf 8,00 Euro angehoben. Damit trage Analyst Timothy Shaw den guten Zahlen sowie der gestiegenen Sektorbewertung Rechnung. Die Gewinnprognose für das laufende Jahr habe man nur leicht erhöht. Hintergrund seien negative Währungseffekte sowie eine unklare Auftragslage aus der Automobilindustrie. Auch die Commerzbank hält an ihrem Rating "Hold" fest. Der Zielkurs wurde unterdessen von 8,00 auf 8,50 Euro erhöht. Der Ausblick des Konzerns sei noch immer zu vorsichtig.

Widerstandszone bei acht Euro

Mit den vorgelegten Zahlen und dem guten Ausblick konnte Infineon auf ganzer Linie überzeugen. Entscheidend ist, dass die Aktie nun die Widerstandszone im Bereich von acht Euro hinter sich lässt. Gelingt dies, ist vorerst Luft bis 9,00 Euro. Ein Stoppkurs bei 6,62 Euro sichert ab.