18.06.2010 Leon Müller

Infineon-Aktie vor Korrektur?

-%
Infineon
Trendthema

Innerhalb von nur sieben Tagen hat die Aktie des Münchener Halbleiterkonzerns Infineon rund 18 Prozent zugelegt. Nur einen dieser sieben Handelstage beendete die Aktie mit leichten Verlusten. Wechselt der Titel jetzt wieder in den Korrekturmodus? Ob Anleger sich jetzt auf wieder sinkende Notierungen einstellen müssen, darauf liefert die Charttechnik Anhaltspunkte.

Wird die Handychip-Sparte verkauft? Zählt "Chipzilla" Intel zum Kreis der Interessenten? Was würde ein Verkauf einbringen? Diese Fragen sowie Erfolgsmeldungen des Kunden Apple, der eine unerwartet hohe Nachfrage nach dem neuen iPhone 4 spürt, haben der Aktie des Münchener Halbleiterkonzerns Infineon in den vergangenen Tagen zu einem steilen Anstieg verholfen. Innerhalb von nur sieben Handelstagen verteuerte sich das Papier um rund 18 Prozent, verbuchte dabei an nur einem Tag ein leichtes Minus. Während dieser Zeit hat sich ein kleiner Aufwärtstrend herausgebildet. Doch jetzt trifft der DAX-Titel auf weitere Widerstände. Wie also geht's weiter?

Abwärtstrend gehört Vergangenheit an

Der seit April bestehende Abwärtstrend wurde bereits vor Tagen geknackt. Die obere Trendkanallinie verläuft derzeit bei 4,77 Euro und damit weit unterhalb der aktuellen Notierung (5,217 Euro). Der Abstand beträgt hier 8,6 Prozent. Auch die 38- sowie die 90-Tage-Linie hat Infineon hinter sich gelassen. Sie verlaufen bei 4,8471 Euro beziehungsweise bei 4,7250 Euro. Während erstgenannte nach unten zeigt, weist die 90-Tage-Linie eine Tendenz nach oben aus.

Widerstände bremsen Aufwärtstrend

Das Tief vom 9. Juni bei 4,367 Euro bildet den Ausgangspunkt für einen neuen sehr kurzfristigen Aufwärtstrend. Dessen untere Trendlinie verläuft bei 5,053 Euro und dient damit zugleich als derzeit wichtigste Unterstützung. Knapp oberhalb des gestrigen Schlusskurses allerdings sieht sich die Aktie mit Widerständen konfrontiert, die aus den Hochs von Mitte Mai resultieren. Wesentlich ist zum einen das Hoch vom 13. Mai bei 5,306 Euro, zum anderen - wenngleich weitaus schwächer - der Widerstand bei 5,23 Euro.

Auf den Markt kommt es an

Die Nachrichtenlage bei Infineon ist positiv. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist voll intakt. Einen freundlichen Gesamtmarkt vorausgesetzt könnte die Aktie Freitag dieser Woche oder zu Beginn der nächsten Woche besagte Widerstände hinter sich lassen. Im Anschluss dürfte es zu einem Test des bisherigen Jahreshochs bei 5,59 Euro kommen. Gelingt dem Titel der Bruch nicht, wäre ein Rücksetzer in den Bereich um 4,75 Euro wahrscheinlich. Dort treffen 90-Tage-Linie und früherer Abwärtstrend aufeinander.