Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
14.05.2012 Jochen Kauper

iBuy: Greift Apple bei Loewe zu?

-%
DAX

Dem Blog AppleInsider zufolge soll der Tech-Konzern Apple an Loewe interessiert sein – und 6,70 Euro pro Aktie bieten. Das Dementi des Premium TV-Herstellers folgte sofort. Trotzdem setzt die Loewe-Aktie zum Höhenflug an.

Die fränkische 18.000-Seelen Gemeinde Kronach hat viel zu bieten. Wunderschöne Wanderwege, herrliche Biergärten und natürlich die Landesfestung auf dem Rosenberg. Besonders Stolz sind die Kronacher jedoch auf ihren Premium-Fernsehhersteller Loewe. Auch wenn das Unternehmen in den letzten Jahren wirklich schwere Zeiten zu überstehen hatte.

New aus Cupertino

Dem Blog AppleInsider zu Folge soll sogar Apple-Chef Tim Cook den Loewe-Konzern ins Visier genommen haben. Unter Berufung auf einen nicht näher benannten Informanten hatte AppleInsider geschrieben, der Tech-Konzern wolle für 87,3 Millionen - umgerechnet 6,70 Euro pro Aktie - den Fernsehhersteller Loewe kaufen. Loewe wolle eine Entscheidung bis kommenden Freitag treffen.

Dementi aus dem Frankenland

An den Angaben sei „überhaupt nichts dran", erklärte ein Loewe-Sprecher. Dennoch: Größter Loewe-Aktionär ist mit rund 30 Prozent der Anteile der japanische Elektronik-Konzern Sharp. Sharp gilt auch als ein zentraler Partner für mutmaßliche Pläne von Apple, ein eigenes Fernsehgerät auf den Markt zu bringen. Zum Schlusskurs vom Freitag war Loewe an der Börse gut 59 Millionen Euro wert. Für Apple mit seinen Geldreserven von mehr als 100 Milliarden Dollar (77 Mrd. Euro) ein Schnäppchen.

Hoffnung

Um aus der Krise zu kommen, hatte Loewe hatte zuletzt das Programm „Fast Forward" ins Leben gerufen. Im vierten Quartal 2011 kamen die ersten Erfolge. Unter dem Strich blieb ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Abwarten

Nach dem starken Anstieg zu Jahresbeginn hat die Loewe-Aktie in den letzten Wochen wieder etwas Power verloren. Auch nach dem starken Kursanstieg ist eine Spekulationen auf einen nachhaltigen Turnaround des TV-Premiumherstellers nach wie vor reizvoll. Gelingt die Kehrtwende, so ist die Loewe-Aktie auch bei Kursen um 5,30 Euro günstig bewertet.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Loewe - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8