20.07.2018 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: Ist das der Crash?

-%
DAX
Trendthema

Gold wird seinem Ruf, jeden Trend ins Extreme auszureizen, einmal mehr gerecht. Der Goldpreis rauscht durch jegliche Unterstützungen, als ob sie nicht da wären. Ist das schon ein Crash? Oder zumindest das, was man einen Salami-Crash nennt? Die Frage ist durchaus berechtigt, scheint es doch keine Gegenwehr von Seiten der Bullen zu geben.

„Gegen einen Crash spricht sicher die Performance der Gold- und Silberminen“, sagt Markus Bußler. Die Minen stemmten sich teilweise gegen den Abwärtsdruck, der von den Edelmetallen ausgeht. Zahlreiche Aktien sähen eher nach Ausbruch denn nach Crash aus. Und selbst die Aktien, die den Markt gerade nicht outperformen, zeigten keine Crash-Symptome. Der Druck bei Gold und Silber komme derzeit vor allem von der Währungsseite, vor allem die Schwäche der chinesischen Währung belaste die Edelmetalle.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es dieses Mal vor allem um First Majestic und Detour Gold. Bei Detoru Gold fliegen derzeit die Fetzen, nachdem Milliardär John Paulson unlängst verkündete, ein Übernahmeangebot liege auf dem Tisch und der Konzern konterte, Paulson versorge den Markt mit Falschinformationen. Die Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4