12.03.2015 Markus Bußler

Gold + Silber: Spannender Rebound

-%
Gold
Trendthema

Die Minenaktien haben es gestern bereits angedeutet. Entgegen dem Trend bei Gold und Silber haben die Aktien im gestrigen Handel teils deutlich ins Plus gedreht. Heute folgen die Edelmetalle selbst. Sowohl Gold als auch Silber können im frühen Handel deutlich zulegen und einen Teil der Verluste der vergangenen Tage wieder aufholen.

Ganz überraschend dürfte der Rebound heute jedoch nicht kommen. Zum einen ist der Chart im Bereich von 1.150 Dollar auf eine Unterstützung getroffen. Zum anderen ist der Chart auch unter das untere Bollinger Band gerutscht, was auf einen Rebound hindeutet. Noch dazu war Gold nach dem starken Abverkauf auch überverkauft gewesen. Eine ganz normale Gegenreaktion im Abwärtstrend also?

Minenaktien mit Rebound
Scheint fast so. Dass die Minenaktien gestern einen Rebound auf das Parkett gezaubert haben, sollte auch nicht überraschen. Auch hier war nach den starken Verlusten der Vortage eine Gegenreaktion überfällig gewesen. Zudem sind sicherlich einige Shorts mit Gewinn eingedeckt worden. Dazu gab es auch einige gute Unternehmensmeldungen. So hat etwa der Silberproduzent Tahoe Resources mit guten Zahlen überrascht. Zwar blieben Umsatz und Gewinn hinter den Erwartungen zurück. Doch das lag vor allem daran, dass Verkäufe auf das 1. Quartal 2015 verschoben worden sind. Mit All-in Sustaining Costs von 9,15 Dollar ist das Unternehmen weiterhin einer der günstigsten primären Silberproduzenten überhaupt.

Die kommenden Tage werden sicherlich die Richtung zeigen. Entwarnung kann aber noch keine gegeben werden. Noch immer sind Gold und Silber im Abwärtstrend gefangen. Anleger sollten vor einem Einstieg auf der Longseite ein klares Kaufsignal abwarten. Wahrscheinlicher ist aus heutiger Sicht, dass der Goldpreis noch einmal einen deutlichen Abverkauf erfährt, bevor der mittlerweile dreieinhalbjährige Bärenmarkt sein Ende findet. Sehen Sie dazu auch folgendes Video.

Wollen Sie mitdiskutieren rund um das Thema Gold und Silber, dann folgen Sie einfach Bußlers Goldgrube auf Facebook.