Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
15.12.2014 Thorsten Küfner

Gazprom: Kursziel halbiert

-%
DAX

Die Aktie von Gazprom befindet sich seit Wochen im Sinkflug. Eine weitere Belastung könnte nun ein negativer Analystenkommentar der britischen Großbank Barclays sein. Die Experten haben ihre Einschätzung für die Titel des russischen Energieriesen von Equalweight auf Underweight gesenkt.

Darüber hinaus wurde das Kursziel für die Gazprom-Titel von 9,50 Dollar auf nur noch 4,75 Dollar halbiert. Allerdings liegt das sogar noch zwei Cent über dem Schlusskurs des letzten Handelstages. Auch Hans Engel, Analyst der Erste Bank Group aus Österreich hat den Daumen gesenkt und die Aktie von „Hold“ auf „Sell“ zurückgestuft. Zusammen mit Ilkin Karimli von der Credit Suisse sind die beiden allerdings derzeit die einzigen, die bei der Gazprom-Aktie zum Verkauf raten. Von den restlichen 20 Analysten empfehlen sieben den Kauf, zehn stufen die Papiere mit Halten ein. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 7,39 Dollar immer noch satte 60 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Foto: Börsenmedien AG

Nicht ins fallende Messer greifen

DER AKTIONÄR rät weiterhin davon ab, bei der Gazprom-Aktie ins fallende Messer zu greifen. Die Risiken sind derzeit einfach zu groß. Anleger sollten stattdessen an der Seitenlinie verharren und eine nachhaltige Beruhigung der Lage abwarten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7