Profitieren Sie von Korrekturen
03.12.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Die Zahlen sind (endlich) da …und wie

-%
Gazprom

Es hat lange gedauert, bis Gazprom seine Zahlen für das dritte Quartal (das auch bei Gazprom bereits am 30. September endete) veröffentlichen konnte. Allerdings lässt sich behaupten, dass die Anteilseigner für die Wartezeit ausreichend „entschädigt“ worden sind. Denn die Zahlen waren wirklich sehr stark.

Der russische Gasriese hat das beste Quartalsergebnis seit 2012 erzielt. So wurde der Nettogewinn auf knapp 5,8 Milliarden Dollar fast verdoppelt und lag auch über den Analystenprognosen. Der Umsatz legte um 35 Prozent zu. Ebenfalls erfreulich für die Aktionäre: Der Rekord für den Gasabsatz in Europa aus dem vergangenen Jahr werde mit „mehr als 200 Milliarden Kubikmetern" 2018 übertroffen. Dank zahlreicher neuer Kunden wird man auch 2019 „mindestens 200 Milliarden Kubikmeter“ exportieren. Und in den darauf folgenden Jahren sollen die drei strategisch wichtigen neuen Pipelines in Betrieb genommen werden.

Darüber hinaus bestätigte der Vorstand, dass über eine Dividendenanhebung diskutiert werde, wie bereits in der Vorwoche berichtet wurde.

Mutige bleiben dabei

Die Aussichten für das operative Geschäft bleiben bei Gazprom nach wie vor sehr gut. Dennoch ist die extrem günstig bewertete Aktie angesichts der politischen Risiken für konservative Anleger eher ungeeignet. Mutige sollten hingegen dabei bleiben, der Stopp kann bei 3,50 Euro belassen werden.

Auf welche Aktien auch konservative Anleger ebenfalls setzen sollten, erfahren Sie exklusiv im neuen Aktienreport: Der große DAX-Dividendenkalender + die 5 sichersten Dividendenzahler der Welt.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6