12.09.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Deshalb steigt die Aktie

-%
DAX
Trendthema

Im heutigen Handel kann die Aktie von Gazprom deutlich zulegen. Für diese für die Anteilseigner erfreuliche Kursentwicklung gibt es gleich mehrere Gründe. Zwei betreffen die operative Geschäftsentwicklung des russischen Erdgasriesen beziehungsweise der Tochter, einer ist ein positiver Analystenkommentar.

So haben die Experten von Renaissance Capital die Gazprom-Papiere erneut näher unter die Lupe genommen. Dabei wurde das Anlagevotum von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. Analyst Alexander Burgansky hob zudem das Kursziel um 25 Prozent auf 200 Russische Rubel an, sodass es nun stattliche 33 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.

Ebenfalls positiv: Der Chef Öl-Tochter Gazpromneft hat erklärt, dass sein Konzern noch stärker von der aktuell freundlichen Ölpreisentwicklung profitieren könnte. So verfügt das Unternehmen noch über freie Kapazitäten im Volumen von knapp 40.000 Barrel pro Tag.

Darüber hinaus dürfte Gazproms Gasproduktion im laufenden Jahr bei 495 Milliarden Kubikmeter, womöglich sogar noch darüber liegen. Dies berichtet die russische Nachrichtenagentur TASS. Damit würde der Gasriesen deutlich über dem Vorjahreswert von 471 Milliarden Kubikmetern liegen.

Es bleibt spannend
Durch den jüngsten Kursanstieg hat sich das zuvor eher trübe Chartbild bei Gazprom wieder leicht aufgehellt. Dennoch bleiben die Titel ausnahmslos für mutige Anleger mit einem langen Atem geeignet. Der Stopp sollte bei 3,20 Euro belassen werden.