10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
30.06.2014 Thorsten Küfner

Gazprom: „Das ist nicht wahr!“

-%
DAX

Nachdem in der vergangenen Handelswoche Spekulationen aufkamen, wonach Gazprom an einem Einstieg am South-Stream-Partner OMV interessiert ist, folgte nun das Dementi aus Russland. Gazprom-Vizechef Alexander Medvedev erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters ganz klar: „Das ist nicht wahr!“
Insidern zufolge soll es zwischen Gazprom und dem OMV-Großaktionär IPIC gegeben haben. Der Konzern aus Abu Dhabi hält derzeit 24,9 Prozent der OMV-Anteile. Einigen Experten zufolge wäre ein Einstieg Gazproms bei OMV durchaus sinnvoll. Schließlich versucht der russische Gasriese seit Jahren, beharrlich seine Position in Westeuropa zu stärken. Durch den Anteilstausch mit der BASF-Tochter Wintershall konnte sich Gazprom etwa Zugang zu weiteren Gasspeichern sichern.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie bleibt attraktiv

Unabhängig davon, ob es doch noch zu einem Einstieg bei OMV kommen würde oder nicht bleiben die Gazprom-Papiere für mutige Anleger ein klarer Kauf. Der seit Jahren hochprofitable Weltmarktführer im Gasgeschäft bleibt wegen der enorm günstigen Bewertung nach wie vor sehr attraktiv. Der Stoppkurs sollte weiter bei 4,70 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7