9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
06.08.2021 Timo Nützel

Gazprom: Aktie schwächelt – diese Marke ist jetzt wichtig

-%
Gazprom

Für Gazprom läuft es gerade rund. Die endgültige Fertigstellung der umstrittenen zweiten Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 dürfte in nicht mehr weiter Ferne liegen. Auch das Vorhaben, künftig blauen Wasserstoff herzustellen, eröffnet dem Konzern neues Potenzial. Dennoch flacht sich der Aufwärtstrend bei der Aktie ab. So sieht jetzt die Lage aus.

Anfang Mai hatte es die Gazprom-Aktie geschafft. Mit dem Sprung über die Widerstandszone, die zwischen 233 und 238 Rubel verlief, hat sie die fünfmonatige Seitwärtsphase beendet. Nach einem Test des Ausbruchsniveaus sprintete der Wert nach oben und knackte dabei sogar die Hürde am Mehrjahreshoch bei 272,68 Rubel.

Inzwischen hat sich aber die steile Aufwärtsbewegung wieder abgeflacht. Nach dem rund dreiprozentigen Dividendenabschlag Mitte Juli setzte der Wert noch weitere fünf Prozent bis an die 50-Tage-Linie bei 273 Rubel zurück. Zwar konnte er sich bisher noch nachhaltig über dieser Unterstützung halten, sollte der Kurs aber dennoch darunterfallen, wäre der mittelfristige Aufwärtstrend vorerst auf Eis gelegt. Mit kurzfristigen Rücksetzern bis an die nächste Unterstützung bei 269 Rubel müsste gerechnet werden.

Hält der GD50 aber stand, ist auf kurze Sicht eine dynamische Aufwärtsbewegung bis an die obere Gap-Kante (vom Dividendenabschlag) bei 293 Rubel wahrscheinlich. Danach gilt es die Hürde am Juli-Hoch bei 298,48 Rubel zu überwinden. Dann stehen die Chancen auf eine anhaltende Aufwärtsbewegung gut.

Chart von tradingview.com
Gazprom in Rubel

Die Gazprom-Aktie steht an einer wichtigen Marke. Kann diese erfolgreich verteidigt werden, steht einer Fortsetzung des Höhenflugs nichts im Weg. Besonders langfristig bleibt die Aktie ein Kauf, da sie noch immer extrem günstig bewertet ist. Der Stoppkurs kann vorerst noch bei 4,90 Euro belassen werden.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“
Regel Nummer 1

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6