10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
05.08.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: 2030 Weltmarktführer bei Wasserstoff, aber …

-%
Gazprom

Wasserstoff ist in aller Munde. Und damit vor allem Aktien wie beispielsweise Nel, ITM Power oder Plug Power. Doch geht es nach der russischen Regierung, sollte zukünftig auch noch ein anderer Name fallen: Gazprom.

So erklärte Sergey Komlev, Abteilungsleiter von Gazprom Export, dass Russland bis zum Jahre 2030 der weltgrößte Exporteuer von „blauem“ Wasserstoff (also Wasserstoff, der aus Erdgas gewonnen wird) sein könnte. Damit könnte Gazprom einen eventuellen Rückgang beim Erdgasgeschäft womöglich kompensieren.

Komlev erklärte im hauseigenen Magazin von Gazprom, die Herstellung von "blauem" Wasserstoff sei schon möglich, die Kosten dürften sich auf knapp 2,00 US-Dollar je Kilo belaufen. Spannend dürfte werden, ob Gazprom die Absicht hat, auch im Bereich des „grünen“ Wasserstoffs mittel- bis langfristig eine Führungsrolle zu übernehmen.

Gazprom (WKN: 903276)

Gazprom muss und wird sich auch im Wasserstoff-Bereich positionieren. Aktuell bleibt für den weiteren Kursverlauf aber vor allem das Erdgas-Geschäft wichtig. Hier läuft es nach wie vor blendend. Mutige Anleger können sich die mit einem KGV von 5 und einem KBV von 0,4 immer noch extrem günstig bewerteten Aktie weiterhin ins Depot legen (Stopp: 4,90 Euro). 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern