Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
05.06.2020 Maximilian Völkl

Faustdicke Überraschung: Weniger Arbeitslose in den USA – DAX startet wieder durch

-%
DAX

Nach der kurzen Verschnaufpause am Donnerstag legt die Börse vor dem Wochenende wieder kräftig zu. Am Nachmittag brachten überraschend starke Zahlen vom US-Arbeitsmarkt weitere Euphorie. Entgegen den Erwartungen sank die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat sogar.

Im Mai ist die Arbeitslosenquote von 14,7 Prozent auf 13,3 Prozent gefallen. Experten hatten mit einem deutlichen Anstieg auf 19,0 Prozent gerechnet. Außerhalb der Landwirtschaft kamen 2,51 Millionen Jobs dazu – statt dem erwarteten Rückgang von 7,5 Millionen. Im April waren noch 20,69 Millionen Stellen abgebaut worden.

Die überraschend starken Daten vom US-Arbeitsmarkt schüren die Hoffnung der Anleger weiter, dass sich die Konjunktur schneller von der Corona-Pandemie erholt als zunächst befürchtet. Dem DAX fehlen inzwischen keine acht Prozent mehr zum Allzeithoch – vor wenigen Wochen schien das noch undenkbar. Nächstes Ziel der Rallye ist nun die 13.000-Punkte-Marke.

DAX (WKN: 846900)

Die Rallye geht unbeirrt weiter. Anleger sollten deshalb die Gewinne im DAX Turbo-Long mit der WKN DFJ36C weiter laufen lassen. Seit dem Einstieg vor gerade einmal gut einer Woche liegt der Schein inzwischen bereits 130 Prozent im Plus. Der Stopp sollte nun weiter auf 18,30 Euro nachgezogen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0