Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
07.11.2013 Florian Westermann

Facebook-Aktie: Zündet heute der Twitter-Turbo?

-%
DAX

Die Facebook-Aktie ist gestern Abend in den USA um rund zwei Prozent abgesackt. Heute dürfte der gesamte Internetsektor in den Fokus rücken. Am Nachmittag geht nämlich der Kurznachrichtendienst Twitter an die Börse. Die Vorzeichen stehen gut. Davon könnte auch die Facebook-Aktie profitieren.

Twitter hat den Ausgabepreis für die Aktien erst auf 23 bis 25 Dollar erhöht ¿ und bringt die Aktie jetzt zu 26 Dollar an die Börse. Reuters berichtet von einer hohen Nachfrage nach den Papieren. Einige Experten erwarten, dass der Kurs direkt zur Eröffnung um 30 Prozent auf 34 Dollar zulegen wird. Die Kursziele der Analysten sehen aber selbst von einem solchen Niveau noch Luft nach oben.

Kursziel 60 Euro

Ein erfolgreicher Börsengang von Twitter dürfte auch der Facebook-Aktie in die Hände spielen. Der Titel bleibt aussichtsreich, das Kursziel des AKTIONÄR lautet 60 Euro. Ein Stopp bei 31 Euro sichert ab.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2