Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
12.08.2019 Marion Schlegel

Evotec: Nur noch 2 Tage

-%
Evotec

Bei der Aktie von Evotec wird es in der laufenden Woche ordentlich spannend. Am Mittwoch präsentiert das Unternehmen die Zahlen für das erste Halbjahr. Dies könnte der Aktie neuen Impuls verleihen. Zuvor muss sich das Papier allerdings erneut mit Leerverkäufern „herumschlagen“. Diese haben zuletzt neue Positionen eröffnet.

So ist der Leeverkäufer Darsana Capital Partners LP am 7. August eine neue Netto-Leerverkaufsposition in Höhe von 0,66 Prozent der Aktien von Evotec eingegangen. Anschließen wurde diese sogar ausgebaut. Damit die Darsana nun der drittgrößte Leerverkäufer bei Evotec. Der mit Abstand größte ist mit einer Leerverkaufsposition von 3,7 Prozent der Evotec-Aktien Melvon Capital Management LP. Insgesamt summieren sich sämtliche Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds auf fast sieben Prozent der Evotec-Aktien.

Evotec (WKN: 566480)

Am Mittwoch, 14. August, könnte durchaus spannend werden. Sollten die Halbjahreszahlen beziehungsweise die Äußerungen von Vorstandschef Werner Lanthaler für positive Impulse sorgen, könnten die Leerverkäufer durchaus auf dem falschen Fuß erwischt werden.

Wie dem auch sei, Probleme mit Leerverkäufern hatte Evotec schon öfter. Dies sorgte bei der Aktie auch immer wieder zu Übertreibungen nach unten. Langfristig konnten sie der starken Entwicklung von Evotec jedoch nichts entgegensetzen. Zu gut ist die fundamentale Entwicklung des Unternehmens.

Möglicherweise könnten aber auch diesmal die Shortseller kurzfristig für weiteren Druck sorgen. DER AKTIONÄR sieht auch die derzeitige Korrekturphase bei Evotec aber als langfristig gute Einstiegsgelegenheit. Spätestens bei den nächsten guten News dürfte die Aktie wieder Fahrt aufnehmen – möglicherweise bereits am kommenden Mittwoch. Doch auch wenn es hier noch nicht gelingt, im laufenden Jahr ist von Evotec noch einiges an Neuigkeiten zu erwarten.