06.02.2020 Marion Schlegel

Evotec: Die Spannung steigt!

-%
Evotec
Trendthema

Die Aktie von Evotec hat nach einer kurzen Verschnaufpause zuletzt wieder Gas gegeben. Bei 26,16 Euro hat das Papier ein neues Jahreshoch markiert. Damit rückt das Mehrjahreshoch vom Juli vergangenen Jahres bei 27,29 Euro wieder in den Fokus. Startet die Aktie von Evotec demnächst einen Angriff auf den großen Widerstand?

Fundamental könnte es bei Evotec derzeit nicht besser laufen. Das Unternehmen hat zuletzt eine positive Nachricht nach der anderen veröffentlichen können. Beispielsweise konnte Evotec weitere Fortschritte im Bereich Frauengesundheit erzielen. So wurde die bestehende Partnerschaft mit Celmatix ausgebaut. Celmatix ist ein in der Präzisionsmedizin tätiges Unternehmen, das die Bereiche Reproduktionsmedizin und Fruchtbarkeit an der Schnittstelle von „Big Data“ und Genomik fortschrittlich voranbringt, heißt es in der Mitteilung von Evotec.

Evotec (WKN: 566480)

Zudem konnte Evotec auch die Zusammenarbeit mit Bayer im Bereich der Frauengesundheit ausbauen. Die zunächst auf fünf Jahre angelegt Entwicklungspartnerschaft bedeutet aus finanzieller Sicht eine Vorabzahlung in Höhe von 6,5 Millionen Euro sowie zehn Millionen Euro an Forschungszahlungen. Zudem seien Meilensteinzahlungen von insgesamt mehr als 330 Millionen Euro möglich, so Evotec.

Der Gesundheitsmarkt für Frauen ist im Begriff sich zu wandeln und bedeutend zu wachsen. Evotec erhofft sich von dem Bereich Frauengesundheit einiges. Der Vorstandsvorsitzende Werner Lanthaler erklärte im Interview mit dem AKTIONÄR: „Wir sind vor sechs Jahren in diesen Bereich strategisch eingestiegen. Das war, glaube ich, ein ganz wichtiger Schritt. Wir werden mittelfristig eine der wichtigsten Plattformen für Frauengesundheit werden.“

Nach dem jüngsten Kursanstieg wird es nun langsam spannend bei Evotec. Gelingt dem Wert demnächst der Sprung über das Mehrjahreshoch, wäre dies ein starkes Kaufsignal für die Aktie. DER AKTIONÄR bleibt ganz klar optimistisch. Langfristig erwartet sich DER AKTIONÄR nicht nur hochinteressante neue Deals, sondern auch Neuigkeiten aus der bestehenden Pipeline. Deswegen: Dabeibleiben, aber hohe Schwankungsfreude einkalkulieren.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.