30.01.2020 Marion Schlegel

Evotec: Lanthaler nach erneutem Erfolg bei Bayer-Partnerschaft optimistisch

-%
Evotec
Trendthema

Evotec hat am heutigen Donnerstag einen weiteren Fortschritt in der Entwicklungs-Pipeline melden können. Bayer und Evotec beginnen bei einem Endometriose-Medikamtenkandidaten mit der klinischen Entwicklung. Im Rahmen einer Kooperation mit Bayer werde ein weiteres Programm in die Phase 1 der klinischen Entwicklung überführt, teilte Evotec am Donnerstag mit.

Der Wirkstoffforscher erhält für das erste Verabreichen des Wirkstoffs in der klinischen Studie eine Meilensteinzahlung in Höhe von zwei Millionen Euro. Bei Erfolgen winken dem MDAX-Konzern weitere Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen. Diese hängen von der weiteren klinischen Entwicklung und der potenziellen Kommerzialisierung des Wirkstoffs ab.

Evotec und Bayer waren 2012 eine Partnerschaft eingegangen mit dem Ziel, Medikamente gegen Endometriose zu entwickeln. Erst Anfang Januar 2020 hatten die beiden Konzerne ihre strategische Partnerschaft erweitert.

Evotec (WKN: 566480)

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: „Es freut uns sehr, dass die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Evotec und Bayer nun mit einem vierten klinischen Projekt ihr ambitioniertes Ziel offiziell übertroffen hat. Die Wirkstoffkandidaten, die wir identifiziert haben, zeigen hervorragende Ergebnisse und haben ein großes Potenzial – höchstwahrscheinlich auch über die zunächst untersuchten Indikationen hinaus.“

Das ist die nächste starke Meldung von Evotec aus der Zusammenarbeit mit Bayer. Man darf gespannt sein, was hier in Zukunft noch folgt. Zunächst reagierte die Aktie von Evotec auch mit einem deutlichen Plus auf die Meldung, rutschte zuletzt allerdings leicht ins Minus. Grund ist der schwache Gesamtmarkt am heutigen Donnerstag. DER AKTIONÄR sieht die derzeitigen Kurse bei Evotec ganz klar weiterhin als langfristige Kaufchancen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.