12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
08.07.2014 Marion Schlegel

Evotec-Aktie: Berg- und Talfahrt nach neuer Kooperation

-%
DAX

Die Aktien des im TecDAX notierten Biotechkonzerns Evotec sind am Dienstag zunächst freundlich in den Handel gestartet. Die Meldung, dass die Gesellschaft zukünftig mit dem Fraunhofer-Institut zusammenarbeiten und gemeinsam an Projekten in der Wirkstoffforschung arbeiten wird, wurde von den Anlegern positiv aufgenommen. Damit könne Evotec die eigenen Projekte vorantreiben sowie Partnern und Kunden zusätzliche Möglichkeiten in der Wirkstoffforschung anbieten, hieß es von Unternehmensseite. Finanzielle Details wurden nicht genannt. "Wir sind sehr erfreut mit dem Fraunhofer IME zusammen zu arbeiten und sehen großes Potenzial in dieser Allianz. Das IME hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz in der Produktentwicklung und bietet eine ideale Kooperationsbasis, um mit einer der exzellentesten wissenschaftlichen Organisationen in Deutschland und darüber hinaus zusammen zu arbeiten“, so der Vorstandsvorsitzende von Evotec, Dr. Werner Lanthaler.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie gibt Gewinne ab
Ein Händler wertete die Kooperation zunächst allerdings neutral. Die finanziellen Auswirkungen seien vernachlässigbar und kommerziell interessante Projekte vermutlich Jahre entfernt. Die anfänglichen Gewinne musste die Evotec-Aktie im Laufe des Vormittags auch wieder abgeben. Mit einem Minus von 0,9 Prozent auf 3,59 Euro gehört der Wert zu den TecDAX-Verlierern. Nach den Verlusten seit Januar dieses Jahres, scheint sich in den vergangenen Wochen allerdings ein Boden auszubilden. Ein Kaufsignal würde jedoch erst der Sprung über die Marke von 3,80 Euro bringen. Bis dahin lassen Anleger das Papier auf der Watchlist.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Evotec - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9