8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
21.07.2020 Jochen Kauper

Elektroauto-Start-up Nio: Korrektur beendet – kommt jetzt die nächste Kaufwelle?

-%
Nio

Die Aktie des Elektroauto-Start-ups Nio hat die Konsolidierung beendet und wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Erstes Etappenziel ist das Allzeithoch bei 16,66 Dollar.

Die Konsolidierung der Nio-Aktie nach dem letzten Aufwärtsimpuls reichte nahezu exakt bis auf die Unterstützungslinie bei 10,27 Dollar. Dies war auch gleichzeitig das Hoch aus den Monaten April und Mai 2019. Einen kleinen Sell-off löste ein Downgrade von Goldman Sachs aus. Die steigende Marktkapitalisierung von Nio habe wenig mit den allgemeinen Autoverkaufs- und Gewinnprognosen des Unternehmens zu tun, so Goldman-Sachs-Analyst Fei Feng. Sein Kursziel lautet 7,00 Dollar.

Nio ES8
ir.nio.com

Im Anschluss hat die Aktie des Elektroauto-Start-ups wieder gen Norden gedreht. Das Brokerhaus CICC hob die Nio-Aktie auf „Outperform“. Das Kursziel lautet 13,50 Dollar.

Nio (WKN: A2N4PB)

Zuletzt konnte Nio mit einigen positiven News auf sich aufmerksam machen. Nio bekam von mehreren chinesischen Banken neue Kreditlinien in Höhe von 10,4 Milliarden Yuan (umgerechnet 1,48 Milliarden US-Dollar), was die finanzielle Fitness des Elektroauto-Start-ups weiter festigen wird. Darüber hinaus sorgte die Ankündigung eines Börsengangs von Li Auto für gute Stimmung in der Branche.

Nio kommt auf einem Börsenwert von 15,6 Milliarden Dollar bei einem erwarteten Umsatz von 1,7 Milliarden Dollar im laufenden Jahr. Nächstes Etappenziel ist das Hoch bei 16,66 Dollar. Wird diese Hürde genommen, ist der Weg für die Aktie nach oben frei. Nio ist mit einem KUV von 9,0 hoch bewertet. Jedoch nutzen Anleger das positive Momentum in der Branche der Elektroauto-Hersteller und bleiben investiert.