+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
17.07.2018 Benedikt Kaufmann

Ein Häppchen nach dem anderen – Salesforce schluckt weitere Firma

-%
DAX

Salesforce treibt seine rasante Übernahme-Strategie mit der vierten Akquisition im laufenden Jahr weiter voran. Aktuell will der Konzern für 800 Millionen Dollar die israelische Firma Datorama kaufen.

Am Montag gab Salesforce bekannt, dass der Konzern eine verbindliche Absichtserklärung zum Kauf von Datorama, dem Betreiber der gleichnamigen cloud-basierten KI-Marketing-Plattform, unterzeichnet habe. Einzelheiten zu dem Deal sind nicht bekannt, doch israelische Medien berichten von einer Kaufsumme von 800 Millionen Dollar.

Mit dem Zukauf stärkt der Spezialist für Kundenmanagement-Lösungen seine rasant wachsende Marketing-Cloud. Aktuell gewährt Datorama 3.000 Agenturen und Marken, darunter PepsiCo, Trivago oder Unilever, durch eine Datenanalyse tiefere Einblicke in ihr Marketing. Die Plattform soll in die äußerst erfolgreiche Marketing- und Commerce-Cloud von Salesforce integriert werden. Das Wachstum in dem wichtigen Segment konnte sich im vergangenen Jahr bereits beschleunigen. Im vierten Quartal 2018 wuchs das Geschäft noch um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr – im ersten Quartal 2019 waren es bereits 41 Prozent.

Aggressive Expansionspolitik durch Übernahmen und strategische Partnerschaften – wie die mit Alphabets Google Analytics 360: Salesforce gibt sich kaum Zeit zum Atmen. Erst im März kaufte der Konzern die Digital-Commerce-Plattform CloudCraze. Einige Investoren befürchten, dass sich die Unternehmensführung für zusätzliches Wachstum zu sehr auf Akquisitionen konzentriert. Jedoch konnte Salesforce die Zukäufe bisher immer gut integrieren und zusätzlichen Wert schaffen. Solange dies so bleibt und auch das organische Wachstum überzeugt, steht weiteren Kursgewinnen nichts im Weg.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0