Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Börsenmedien AG
29.04.2019 Thorsten Küfner

Ein Fingerzeig für BASF? Covestro mit herben Gewinneinbruch

-%
Covestro

Am Freitag wird der weltgrößte Chemieproduzent BASF seine Ergebnisse für das erste Quartal vorlegen. Der kleinere Konkurrent Covestro hat bereits heute die Zahlen veröffentlicht. Und wie erwartet sind Umsätze und Gewinne der ehemaligen Bayer-Tochter deutlich gesunken. Sollten Anleger nun aus dem Chemiesektor aussteigen?

Aufgrund der gesunkenen Preise für einige wichtige Produkte verringerte sich Covestros Umsatz um 16 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Das EBITDA sank um 58 Prozent auf 442 Millionen Euro, der Nettogewinn sogar um 72 Prozent auf 179 Millionen Euro. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Das sagt der Vorstand
Der Covestro-Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Steilemann erklärte: "Das erste Quartal entsprach unserer Prognose und bestätigt unsere gedämpften Erwartungen für das Gesamtjahr. Umso wichtiger ist es daher jetzt, mit Investitionen und Effizienzanstrengungen die richtigen Weichen für unseren zukünftigen Wachstumskurs zu stellen. Denn die Nachfrage nach unseren innovativen und nachhaltigen Werkstoffen ist weiterhin intakt."

Jahresprognose bestätigt
Zudem wurde die Gesamtjahresprognose bekräftigt. Demnach rechnet Covestro mit einem EBITDA von 1,5 bis 2,0 Milliarden Euro.

Foto: Börsenmedien AG

BASF bleibt der Favorit
Das Marktumfeld für Covestro bleibt weiterhin herausfordernd. DER AKTIONÄR empfiehlt Anlegern, im Chemiesektor nach wie vor eher auf BASF oder Lanxess zu setzen.

Buchtipp: Gewinne für jedermann

Professionelle Vermögensverwaltung ist ein Buch mit 7 Siegeln … bis man die richtigen Fragen stellt. David Stein, selbst professioneller Vermögensverwalter, geht in seinem Buch dem Geheimnis der erfolgreichen Geldanlage in Form von 10 Fragen auf den Grund, darunter: Ist es Investition, Spekulation oder Glücksspiel? Wer nimmt die Gegenseite des Trades ein? Was braucht es, um erfolgreich zu sein? Wenn die Leser sich diese Fragen stellen und die Antworten darauf kennen, sind zwei enorm wichtige Ziele erreicht: a) Sie wissen, dass sie nicht allwissend sind; b) sie wissen, dass sie auf sich und ihr Wissen vertrauen können. Diese Grundlage, auf die auch Profis zurückgreifen, ebnet den Privatanlegern den Weg zum Börsenerfolg.

Autoren: Stein, J. David
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-694-3