++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90€ ++
26.08.2021 Florian Söllner

Ein Auto aus Robotern: Baidu attackiert Tesla mit Künstlicher Intelligenz. Alibaba und Tencent im Check

-%
Baidu

In Sachen Künstlicher Intelligenz ist Baidu seit Jahren Vorreiter. Das zahlt sich mehr und mehr aus. Jetzt wurde in einer neuen Transaktion die Mehrheitsbeteiligung Xiaodu bereits mit 5,1 Milliarden Dollar nach 2,9 Milliarden Dollar im November bewertet. Xiaodu setzt ähnlich wie Amazon auf smarte Lautsprecher, die dank KI auf Sprachbefehle reagieren.

Einen noch größeren Wurf plant Baidu bei selbstfahrenden Elektroautos. Vor wenigen Tagen wurde ein „Robocar“ vorgestellt. Im Produktvideo wird die Verwandlung eines Roboters in das Roboterauto angedeutet. Baidu-CEO ist begeistert: „Wir glaube die Zukunft des Autos sind Roboterautos. Sie werden selbstständig fahren, und intelligente und loyale Partner sein, die ständig dazulernen.“

Baidu (WKN: A0F5DE)

Das Roboterauto-Programm Baidu Apollo hat bereits 400.000 Fahrten durchgeführt und dabei mehr als 8,7 Millionen Meilen zurückgelegt. Im Jahr 2030 erwarten Experten, dass 60 Prozent des privaten Taximarktes in China von selbstfahrenden Fahrzeugen erobert ist.

Das Wachstum der „China-Google“ Baidu betrug im zweiten Quartal 27 Prozent. Dabei hatten sich die KI-Cloud-Umsätze sogar um 71 Prozent verbessert.

Doch auch die Baidu-Aktie ist im Zuge der China-Korrektur unter die Räder gekommen. Ob dies eine große Einstiegschance bei Tencent, Alibaba oder Weibo eröffnet, wird im neuen AKTIONÄR TV besprochen:

Baidu, Tesla, VW

Neu: Spannende BioNTech-Alternative im Depot 2030

Gerade hat das Depot 2030 (rund 100 Prozent Plus in 2020) nach einem Signal der selbst entwickelten TFA-Formel eine weitere Aktie gekauft. Es handelt sich dabei um eine BioNTech-Alternative, auf die viele Menschen sehnsüchtig warten. Einfach hier freischalten und ab sofort alle Transaktionen frühzeitig per SMS und Mail erhalten.

Start Depot 2030

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Baidu - €
Tencent - €
Tesla - €
Alibaba - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern