21.10.2019 Thorsten Küfner

Dividendenperle Mowi: Es ist ein Rätsel …

-%
Mowi
Trendthema

Die Aktie des weltgrößten Lachsproduzenten Mowi hat sich im heutigen Handel an der Heimatbörse in Oslo auf ein neues Allzeithoch gehievt. Dies ist vor allem aus einem bestimmten Grund eigentlich ein wahres Rätsel.

Denn die Lachspreise haben sich in den vergangenen Wochen und Monate wirklich schwach entwickelt. So kostet laut Bloomberg ein Kilo Lachs nur noch knapp 51 Norwegische Kronen, so wenig wie seit 2015 nicht mehr:

Auch die in der vergangenen Woche vorgelegten Eckdaten für das dritte Quartal waren nicht gerade berauschend. Doch die Aktie hat derzeit einfach weiterhin einen Lauf und zieht stetig weiter an.

Korrektur überfällig

Allerdings hat die Mowi-Aktie mittlerweile wirklich eine regelrechte Fahnenstange ausgebildet. Daher wird es früher oder später eigentlich eine deutlichere Korrekturbewegung geben müssen. Solange dabei aber der seit Frühjahr intakte Aufwärtstrend bei knapp über 200 Kronen nicht verletzt wird, wäre dies aus charttechnischer Sicht kein Beinbruch.

Stoppkurs nachziehen! 

DER AKTIONÄR bleibt für die Dividendenperle Mowi weiterhin zuversichtlich gestimmt. Die mittel- bis langfristigen Perspektiven für den Weltmarktführer bleiben nach wie vor gut, die Bewertung ist immer noch moderat. Noch nicht investierte Anleger sollten vor einem Einstieg aber zunächst noch Rücksetzer abwarten. Wer die Akte bereits im Depot hat, zieht den Stopp nun auf 17,80 Euro nach!