14.11.2014 Stefan Sommer

Dividendenperle Drillisch mit deutlichem Gewinnzuwachs - Startet die nächste Rallye?

-%
Drillisch

Das TecDAX-Unternehmen Drillisch kann im dritten Quartal 2014 ein überzeugendes operatives Ergebnis verbuchen. Grund war ein gesteigerter Kundenzuwachs. Zudem konkretisierte der Konzern seine Jahresprognose.

Immer mehr Menschen telefonieren mit „McSIM“, „DeutschlandSIM“ oder „Simply“ – alles Marken des Mobilfunkkonzerns Drillisch. Die Zahl der Kunden konnte das Unternehmen vor allem im profitablem Budget-Geschäft um mehr als die Hälfte auf 1,02 Millionen steigern. Im dritten Quartal hat Drillisch dadurch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 23,4 Prozent auf 22,2 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz legte um 2,9 Prozent auf 70,2 Millionen Euro zu.

Auf Wachstumskurs

Das EBITDA dürfte 2014 das obere Ende der ursprünglichen Prognose von 82 bis 85 Millionen Euro erreichen, teilte das TecDax-Unternehmen am Donnerstagabend mit. 2015 will Drillisch das EBITDA auf 95 bis 100 Millionen Euro steigern. Die Dividende soll in beiden Jahren mindestens stabil bleiben, 2013 hatte es 1,60 Euro je Anteilschein gegeben.

Attraktives Investment

DER ATKIONÄR bleibt weiter optimistisch für Drillisch. Das starke operative Ergebnis hat gezeigt, dass das Unternehmen hoch profitabel ist. Vor allem der Zuwachs bei den Kunden im lukrativen Budget-Geschäft sollte den Konzern weiter voranbringen. Die Drillisch-Aktie befindet sich zwar derzeit in einer Konsolidierung, mit den guten Zahlen im Rücken könnte der aber schon bald wieder über die 28-Euro-Marke steigen und die alten Höchststände anvisieren. Zudem profitieren Anleger von einer starken Dividendenrendite von rund sechs Prozent.

(Mit Material von dap-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0