31.07.2018 Thorsten Küfner

Dividendenperle BP: Das war stark!

-%
BP
Trendthema

Der Energieriese BP hat seinen Gewinn im zweiten Quartal auf 2,82 Milliarden Dollar vervierfacht. Damit konnten die Briten die Prognosen der Analysten von 2,66 Milliarden Dollar übertreffen. Zudem können sich die Anteilseigner über die erste Anhebung der ohnehin schon sehr üppigen Dividende seit Ende 2014 freuen.

BP erhöht die Ausschüttung um 2,5 Prozent. Demnach erhalten die Aktionäre des Öl- und Gasproduzenten künftig eine Quartalsdividende von 10,25 US-Cent. Für das Gesamtjahr ergibt sich daraus ein Betrag von 0,41 Dollar, was auf dem aktuellen Kursniveau einer stattlichen Rendite von 5,5 Prozent entspricht.

Der Verschuldungsgrad konnte zudem von 28,8 auf 27,8 Prozent verringert werden und soll auch nach der Übernahme der BHP-Aktivitäten für 10,5 Milliarden Dollar unter der 30-Prozent-Marke verharren. Zur kompletten (englischsprachigen) Unternehmensmeldung.

Die Zahlen belegen einmal mehr, dass sich BP auf dem Weg zurück zu alter Stärke befindet. Die Chancen stehen daher gut, dass die Aktie in den kommenden Monaten weiter nach oben laufen und mittelfristig auch wieder die alten Rekordstände aus dem Jahre 2010 erreichen kann. Anleger können bei der Dividendenperle weiterhin zugreifen. Der Stopp sollte bei 4,90 Euro belassen werden.