Black Friday Verlängerung! 20 % sparen im Shop
Foto: Börsenmedien AG
25.09.2014 Marion Schlegel

Dividenden-Perle BASF testet wichtige Unterstützung: Das sagen die Analysten

-%
DAX

Noch im August hat die Aktie von BASF kräftige Zugewinne verzeichnen müssen, die der Wert allerdings in den vergangenen Wochen bereits wieder nahezu aufgezehrt hat. Nun steht der Test einer wichtigen Unterstützung an. Derweil haben sich auch einige Analysten zu Wort gemeldet. Während einer das Potenzial der Aktie als ausgereizt ansieht, bewerten die beiden anderen Experten das Papier von BASF aber mit „Kaufen“.

Aktie fair bewertet
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für BASF nach einer Investorenkonferenz auf "Hold" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. BASF bleibe eines der am besten aufgestellten Chemieunternehmen der Welt, schrieb Analyst Jaideep Pandya in einer Studie vom Donnerstag. Da sich der Konzern ab 2015 stärker auf das Öl- und Gasgeschäft ausrichtet, steige allerdings die Abhängigkeit von den Rohstoffmärkten und damit das Risiko. Zudem sei das Gewinnziel für die zweite Jahreshälfte wegen der Schwäche beim Absatz ambitioniert. Ferner könnte der Anstieg der Kapitalkosten infolge der hohen Investitionen eine Belastung für den Aktienkurs werden.

Zweimal Kaufempfehlung
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für BASF von 94 auf 95 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Oliver Schwarz hob seine Schätzungen in einer Studie vom Montag etwas an. Er begründet dies mit den jüngsten Zukäufen in Norwegen.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für BASF wegen leicht reduzierter Gewinnerwartungen von 96 auf 94 Euro gesenkt. Die Einstufung bleibe aber auf "Buy", schrieb Analyst Thomas Gilbert in einer Studie. Der Experte senkte seine Prognose für den Gewinn je Aktie im laufenden Jahr wegen der gesunkenen Ölpreise. Dies belaste das Ergebnis im Öl- und Gasgeschäft. Auch für die kommenden Jahre ist er nicht mehr ganz so optimistisch wie zuletzt. Wegen der schwieriger werdenden Rahmenbedingungen vor allem im Öl- und Gasbereich und dem Pflanzenschutzbereich kürzte er auch seine Erwartungen für die Jahre 2015 und 2016 leicht.

Attraktives Investment
DER AKTIONÄR sieht die Aktie von BASF weiterhin als klares Basisinvestment. Mit einem KGV für 2015 von 12 ist der Chemieriese für ein weltweit agierendes Unternehmen nicht zu teuer bewertet. Zudem profitieren Anleger von einer Dividendenrendite von 3,5 Prozent. Das langfristige Kursziel lautet 95 Euro. Die aktuelle Kursschwäche bietet eine gute Einstiegsgelegenheit. Wichtig ist aber, dass das vor Kurzem markierte Jahrestief bei 73,19 Euro nicht mehr unterschritten wird. Ein Stopp bei 69 Euro sichert nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot