++ 7 Favoriten und 3 Geheimtipps für Tech-Jäger ++
Foto: Börsenmedien AG
08.01.2014 Michael Herrmann

Deutsche Telekom: Tim baut um

-%
DAX

Der neue Telekom-Chef Tim Höttges will offenbar schnell Akzente setzen. Der Nachfolger René Obermanns will die Führungsebene des DAX-Konzerns umkrempeln.

Mit einer stärkeren Bündelung der Managementkräfte auf Führungsebene will die Deutsche Telekom unter ihrem neuen Vorstandschef Tim Höttges den Umbau des Konzerns beschleunigen. Bei seinem ersten Auftritt als Vorstandsvorsitzender kündigte er am Mittwoch vor Mitarbeitern des Unternehmens die Bildung eines Gremiums mit dem Namen ExCom an. Neben den Vorstandsmitgliedern gehören unter anderem die Technik-, Innovations- und Informationschefs diesem Gremium an.

Schneller und flexibler

"Wir wollen schnellere und flexiblere Entscheidungen ermöglichen", betonte Höttges. Der bisherige Finanzvorstand, der am Jahresanfang René Obermann als Konzernchef abgelöst hat, kündigte außerdem an, den Bonner Riesen zum führenden Telekom-Konzern Europas zu machen.

Foto: Börsenmedien AG

Keine Überraschung

Dass ein neuer Chef den Strukturen einen Feinschliff verpasst, ist alles andere als ungewöhnlich. An der Gesamtsituation für Anleger ändert sich dadurch nichts. Das Papier hat weiterhin Luft bis 15,50 Euro. Ein Stopp bei 9,50 Euro sichert ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern