Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
10.10.2016 Thorsten Küfner

Deutsche Post: Jetzt zugreifen?

-%
Deutsche Post

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie der Deutschen Post auf der "Conviction Buy List" belassen (Kursziel: 36 Euro). Sein Eindruck sei, dass das Wachstumspotenzial im Paketgeschäft durch den E-Commerce größer sei als bisher angenommen, schrieb Analyst Matija Gergolet. Und nicht nur er ist zuversichtlich gestimmt.

So hat auch die DZ Bank die Papiere des DAX-Konzerns nach der jüngsten Investorenveranstaltung zum Thema E-Commerce bei DHL auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 30 Euro belassen. Analyst Dirk Schlamp betonte, der Megatrend E-Commerce werde in den kommenden Jahren das Wachstum des Logistikkonzerns entscheidend bestimmen. Mit der UK-Mail-Übernahme bessere sich zudem die Marktposition in Europa. Die jüngsten Neuentwicklungen unterstrichen die Stellung des Unternehmens als Innovationstreiber. Er schätzt die Post-Aktie deshalb weiterhin positiv ein.

Foto: Börsenmedien AG

DAX-Titel bleibt attraktiv
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Deutschen Post weiterhin zuversichtlich gestimmt. Die mittel- bis langfristigen Perspektiven sind gut, die Bewertung günstig, das Chartbild stark und die Dividendenrendite mit 3,3 Prozent ordentlich. Der Stopp sollte bei 23,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Als Contrarian mehr Erfolg an der Börse?

Autor: Dellinger, Elisabeth / Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig.
In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6