15.11.2013 Stefan Limmer

Deutsche Post: Briefe werden teurer – Aktie steigt

-%
Deutsche Post
Trendthema

Die Deutsche Post will laut einem Pressebericht ihr Briefporto erhöhen. Der Aktie dürfte die Neuigkeit weiteren Rückenwind verleihen. Ein Ende des Aufwärtstrends ist somit nicht in Sicht.

Die Deutsche Post hat zuletzt starke Zahlen für das das abgelaufene dritte Quartal vorgelegt. Nun kommt die nächste gute Nachricht für Post-Aktionäre. Der Brief- und Logistikkonzern will laut einem Bericht des Handelsblatt zum Jahreswechsel das Briefporto auf 60 Cent erhöhen.

Millioneneinnahmen

Vor einigen Wochen erst hatte die Bundesnetzagentur den Weg für weitere Portoerhöhungen freigemacht. Bereits zum Jahreswechsel 2012/13 erhöhte der DAX-Konzern das Porto um drei Cent auf 58 Cent. Nach Unternehmensangaben brachte die erste Preiserhöhung seit 15 Jahren der Deutschen Post Mehreinnahmen in Höhe von rund 100 Millionen Euro.

Die Post geht ab

Die tie der Deutschen Post zählt aktuell zu den trendstärksten Werten im DAX. Gelingt der Sprung über die 25-Euro-Marke, dürfte sich die Aufwärtsdynamik weiter beschleunigen. Investierte Anleger bleiben dabei. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4