Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
16.10.2014 Thorsten Küfner

Deutsche Bank: Hält die 24-Euro-Marke?

-%
Deutsche Bank

Die Aktie der Deutschen Bank ist im gestrigen Handel unter das bisherige Jahrestief bei 24,11 Euro gerauscht. Im späten Handel konnten die Papiere des deutschen Branchenprimus sich aber zumindest wieder über die Marke von 24 Euro hieven. Für den weiteren Kursverlauf wäre es nun wichtig, dass sich der DAX-Titel oberhalb dieser Marke hält. Ansonsten droht ein Abrutschen in Richtung des aktuellen 3-Jahrestiefs bei 22,15 Euro. Zudem könnte die Aktie dann sogar auch wieder unter den steilen Abwärtstrend fallen, den der Kurs erst kürzlich verlassen hat.

Nicht ins fallende Messer greifen!

Die Deutsche Bank zählt zwar zu den ertragsstärksten europäischen Großbanken, die Aktie der Frankfurter zudem mit einem 2015er-KGV von 8 und einem KBV von 0,5 zu den günstigsten. Dennoch sollten Anleger derzeit nicht ins fallende Messer greifen und zunächst eine Stabilisierung abwarten. Bereits investierte Anleger beachten den Stopp bei 21,50 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0