15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
19.10.2018 Thomas Bergmann

Deutsche Bank: Die Ampel steht auf Dunkelgelb

-%
Deutsche Bank

Die Deutsche Bank veröffentlicht am 24. Oktober ihre Ergebnisse zum abgelaufenen dritten Quartal. Die Erwartungen der Analysten kann das Geldhaus eigentlich nicht mehr verfehlen, da sie nahezu täglich nach unten revidiert werden. Trotz Überraschungspotenzial ist die Aktie einer wichtigen Unterstützung gefährlich nahe gekommen.

Laut Bloomberg lauten die Konsensschätzungen für den Vorsteuergewinn auf rund 700 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte Deutschlands größte Bank noch eine Milliarde ausgewiesen. Im Vergleich zu den US-Banken sind das nahezu Peanuts (DER AKTIONÄR berichtete).

Lässt man die Fundamentalseiten beiseite und schaut sich rein die Charttechnik an, bekommt man ein mulmiges Gefühl. Der Angriff auf die 10-Euro-Marke ist gescheitert, vielmehr droht ein Bruch der wichtigen Unterstützung bei 9,45 Euro. Sollte diese nicht halten, droht ein Rücksetzer auf das alte Jahrestief bei 8,76 Euro.

Zu hohes Risiko

Die Deutsche Bank dürfte die Erwartungen des Marktes erfüllen können. Trotzdem ist das Risiko einen Einstieg betreffend noch zu groß: Wettbewerb, Regulierung, Italienkrise, Niedrigzinsen - das ist einfach zu viel- Zwar ist auch schon einiges im Kurs eingepreist, doch für eine Erholung wird es nicht reichen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7