27.01.2015 Thorsten Küfner

Deutsche Bank: Analysten raten zum Kauf

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Das Analysehaus Independent Research hat die Aktie der Deutschen Bank vor den Quartalszahlen am Donnerstag erneut näher analysiert. Dabei wurde der faire Wert für die Anteilscheine des Frankfurter Bankenriesen von 30 auf 31 Euro angehoben. Die Einstufung wurde auf "Kaufen" belassen.

Analyst Stefan Bongardt betonte, dass im Fokus der anstehenden Quartalszahlen die Aufwendungen für Rechtsstreitigkeiten und die erwartete schwache Erlösentwicklung im Anleihehandeln stehen dürften. Das leicht gestiegene Kursziel begründete er mit einem höheren Wertansatz für die Aktivitäten außerhalb des Kerngeschäfts des DAX-Konzerns.

Schwaches Ergebnis erwartet

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für die Deutsche-Bank-Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Analyst Philipp Häßler rechnet aufgrund voraussichtlich erneut hoher Kosten für Rechtsstreitigkeiten und Restrukturierungen mit schwachen Quartalszahlen. Wegen der niedrigen Bewertung behält er an seiner Kaufempfehlung allerdings weiterhin fest.

DAX-Titel bleibt attraktiv

Auch DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für die mit einem KGV von 9 und einem KBV von 0,6 günstig bewertete Aktie der Deutschen Bank fest. Das Kursziel lautet nach wie vor 33,00 Euro, der Stopp sollte bei 21,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4