06.12.2013 Andreas Deutsch

Deutsche-Bank-Aktie: Böse abgerutscht

-%
Deutsche Bank

Die Aktie der Deutschen Bank ist am Donnerstag unter die wichtige Marke von 34 Euro gefallen. Der Kampf um den Aufwärtstrend geht weiter. Amit Goel, Analyst bei Credit Suisse, ist optimistisch, dass der Titel bald Fahrt aufnimmt.

Goel hat die Einstufung für Deutsche Bank nach einer Strafzahlung auf "Outperform" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Die von der Europäischen Kommission im Zusammenhang mit Zinsmanipulationen verhängten Strafen für Banken seien hinter den schlimmsten Befürchtungen zurückgeblieben, schrieb Analyst Amit Goel in einer Branchenstudie vom Donnerstag.

"Top-Pick"

Die Einigung sei für die Branche ein Schritt nach vorne, auch wenn einige Probleme weiter bestünden. Der Experte erwartet für die Deutsche Bank noch Kosten aus juristischen Altlasten in Höhe von 3,3 Milliarden Euro. Die Bank ist der "Top Pick" des Experten unter den europäischen Investmentbanken.

Für Geduldige

Sollte die Aktie die Keilformation nach unten verlassen, droht weiteres Rückschlagspotenzial. Fundamental hat sich indes nichts geändert. Die Aktie ist nach wie vor zu günstig bewertet. DER AKTIONÄR sieht den fairen Wert bei 47 Euro. Allerdings wird es lange dauern, bis die Aktie ihre Unterbewertung abgebaut haben wird. Geduldige kaufen und setzen den Stopp bei 29 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0