Steuerfrust? So holen Sie sich Ihre Gewinne zurück
Foto: Börsenmedien AG
02.05.2017 Thomas Bergmann

DAX über 12.500 - dieses Produkt sollten Sie jetzt kaufen!

-%
DAX

Die positive Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat den DAX auf ein Rekordhoch gehievt. Das Aktienbarometer erreichte bei 12.511,17 Punkten einen neuen historischen Höchststand. Zum Handelsschluss stand noch ein Plus von 0,56 Prozent auf 12.507,90 Punkte zu Buche - ebenfalls ein neuer Rekord.

Rekorde überall

Auch der MDAX ging mit einem Plus von 0,84 Prozent bei 24.822,79 Punkten aus dem Handel. Im TecDAX, wo erstmals seit 16 Jahren die Marke von 2.100 Punkten fiel, ging es um 1,55 Prozent auf 2.125,65 Zähler nach oben. Der SDAX sprang ebenfalls in Rekordlaune und sprang auf einen Höchststand.

Foto: Börsenmedien AG

Neben den positiven Vorgaben von der Nasdaq profitierte der deutsche Markt von der positiven Stimmung in den Industrieunternehmen des Euroraums, die auf ein Sechsjahreshoch gestiegen war. Der Aufschwung erscheint zunehmend robuster, auch wenn die endgültigen Daten den Wert der ersten Fragerunde leicht verfehlt hatten.

Limit ausgeführt!

Kurz vor 17 Uhr ist das Stop-Buy-Limit des AKTIONÄR für den Turbo-Optionsschein mit der WKN DGK7FA an der Euwax in Stuttgart aktiviert worden. Das Kauflimit lag bei 10,55 Euro oder umgerechnet etwa 12.490 Punkten. Der Ausführungskurs lag bei 10,56 Euro. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
DAX (RT) - €
DZ Bank Knock-Out DAX - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8