7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
18.03.2021 Marion Schlegel

DAX sehr stark erwartet, neues Rekordhoch in Sicht – das ist heute wichtig

-%
DAX

Wie an der Wall Street Dow und S&P 500 dürfte auch der DAX einen weiteren Rekordstand erklimmen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Donnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,7 Prozent höher auf 14.700 Punkte.

DAX (WKN: 846900)

Die US-Notenbank Fed hat am Vorabend die Prognosen zum Wirtschaftswachstum sowie zur Preisentwicklung kräftig erhöht und setzt im Kampf gegen die Corona-Krise unverändert auf eine extrem lockere Geldpolitik. Trotz der höheren Inflationsprognose haben die US-Notenbanker ihre Zinserwartungen nicht verändert und rechnen bis 2023 nach wie vor mit Leitzinsen an der Nullmarke.

Die Aussicht auf eine weiter extrem lockere Geldpolitik in den USA hat die Anleger an der Wall Street am Mittwoch beruhigt. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen moderat im Plus, und der Leitindex Dow Jones Industrial sowie der marktbreite S&P 500 erreichten sogar jeweils Rekordhochs. Der Dow ging 0,6 Prozent höher bei 33.015,37 Punkten aus dem Handel. Seine Bestmarke liegt nun bei knapp 33.048 Punkten.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag deutliche Kursgewinne verzeichnet. Die Aussicht auf eine weiterhin sehr expansive Geldpolitik der US-Notenbank sorgte nicht nur in den USA für Schwung an den Börsen. In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 ein Prozent fester. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, gewann zuletzt 0,5 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte um 1,4 Prozent zu.

Auch auf der Terminseite ist am heutigen Donnerstag wieder etwas mehr Bewegung. Unter anderem präsentieren Zur Rose, HeidelbergCement, Rheinmetall und Deutz ihre Jahreszahlen. Am Abend veröffentlicht Nike zudem sein Q3-Ergebnis.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0