14 KI-Chancen neben Nvidia >> im Magazin
Foto: Shutterstock
03.11.2021 Marion Schlegel

DAX nimmt Rekordhoch ins Visier, US-Notenbank im Fokus, Lufthansa und BMW mit Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX bleibt am Mittwoch in Lauerstellung auf einen neuen Höchststand: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Mittwochmorgen 14 Punkte tiefer auf 15.940 Punkte. Das Rekordhoch vom August bei 16.030 Punkten bleibt im Visier, zumal auch die US-Indizes ihre Rekordjagd fortsetzten.

DAX (WKN: 846900)

"Der deutsche Leitindex befindet sich nun bereits Anfang November in der Jahresend-Rallye", konstatierte der technische Analyst und Kapitalmarktexperte Martin Utschneider von Donner & Reuschel. Saisonal spreche alles für weiter steigende Kurse: "Statistisch betrachtet beginnen nun die sechs besten Börsenmonate", so Utschneider.

Mit Spannung erwartet werden die Signale der US-Notenbank am Abend nach der zweitägigen Fed-Sitzung. Es wird mit nicht weniger als dem Anfang vom Ende der milliardenschweren Anleihekäufe gerechnet – dem sogenannten Tapering. "Da die Fed auch schon den Tapering-Prozess auf ihrer September-Sitzung umrissen hat, dürfte es hier keine großen Überraschungen geben", hieß es bei den Devisenexperten der Commerzbank. "Entscheidend für den Markt ist daher, welche Signale die Fed in Bezug auf eine erste Zinserhöhung liefert." Ob sie etwas klarer werde als die EZB, sei offen.

An der Wall Street ist der Rekordlauf am Dienstag in die nächste Runde gegangen. Gute Quartalsberichte wurden erneut als positives Argument für die positive Marktverfassung aufgeführt, die den Rekord des Dow Jones Industrial bis auf knapp 36.089 Punkte nach oben trieb, berichtet dpa-AFX. Das Warten auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed, der am Mittwoch ansteht, hielt die Risikobereitschaft der Anleger aber in Zaum.

Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed überwiegend nachgegeben. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, gab zuletzt mehr als ein halbes Prozent nach. Ein Minus von rund einem Prozent gab es am Aktienmarkt der Sonderverwaltungszone Hongkong. Auch in Südkorea ging es nach unten, während Australien und Indien Gewinne verzeichneten.

Am heutigen Mittwoch gibt es wieder eine Reihe von Quartalszahlen. Es berichten unter anderem die Deutsche Lufthansa, BMW, Zalando, Teamviewer, und am Abend Qualcomm und Qiagen.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
Deutsche Lufthansa - €
BMW - €

800 Prozent Strategie
26.000 Euro Gewinn seit Jahresstart
Jetzt einsteigen