Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Shutterstock
21.05.2021 Marion Schlegel

DAX nimmt Kurs in Richtung Allzeithoch, starke Vorgaben aus den USA und Japan – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte sich am Freitag auf seinem wieder erhöhten Niveau behaupten. Zwei Stunden vor dem Auftakt taxiert der Broker IG den deutschen Leitindex 0,2 Prozent im Plus auf 15.394 Punkte. Für eine positive Wochenbilanz fehlen ihm aber noch einige Punkte, nach vier Handelstagen beträgt der Saldo minus 0,3 Prozent.

DAX (WKN: 846900)

Investoren zeigten sich derzeit unsicher, in welche Richtung der nächste Schritt gehen werde, schrieb Marktbeobachter Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Sie seien derzeit gefangen zwischen Optimismus über die Lockerungen in der Corona-Krise und der Sorge vor einem Inflationsschub.

Vor zwei Tagen war der DAX erneut unter die 15.000 Punkte gefallen, am Vortag hatte er sich mit einem Kurssprung um 1,7 Prozent dann aber wieder in Richtung seines auch in dieser Woche aufgestellten Rekordes von 15.538 Zählern begeben – mitunter wegen positiver Vorgaben von den US-Börsen, wo robuste Daten vom Jobmarkt vor allem die Technologiewerte wieder anziehen ließen. Zu Wochenschluss dürften nun Einkaufsmanagerindizes in den Fokus rücken.

Die US-Anleger haben am Donnerstag angesichts robuster Daten vom Jobmarkt wieder Mut gefasst. Dort sank die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe weiter und erreichte das tiefste Niveau seit Beginn der Corona-Krise. Deutliche Gewinne verzeichneten daraufhin vor allem die konjunktursensiblen Technologiewerte, doch mit Blick auf die Inflations- und Zinsentwicklung bleibt die Nervosität der Investoren hoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial legte nach drei Verlusttagen in Folge um 0,6 Prozent auf 34.084,15 Punkte zu. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 1,1 Prozent auf 4.159,12 Zähler nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 1,9 Prozent auf 13. 494,09 Punkte an.

Die Börsen Asiens haben am Freitag keine gemeinsame Richtung gefunden. In Tokio legte der Leitindex Nikkei 225 zuletzt um 0,8 Prozent zu. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen an Chinas Festlandsbörsen fiel um 0,7 Prozent und in Hongkong trat der Hang-Seng-Index nahezu auf der Stelle.

Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Am heutigen Freitag steht eine Reihe von Hauptversammlungen auf dem Programm: unter anderem bei Fresenius, SGL Carbon und Va-Q-Tec.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0