Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
13.06.2014 Stefan Sommer

DAX-Check: Krise im Irak belastet

-%
DAX
Trendthema

Sorgen wegen des Konfliktes im Irak haben den deutschen Aktienmarkt am Freitag belastet. Angesichts des bevorstehenden Wochenendes gingen die Anleger auf Nummer sicher und setzten nach der jüngsten Rallye stärker auf Gewinnmitnahmen, sagte Marktexperte Gregor Kuhn vom Broker IG. Der DAX weitete seine Verluste auf 0,85 Prozent bei 9.854,53 Punkten aus.

Die Situation im Irak könne sich durchaus zu einem größeren Störfaktor entwickeln, sagte ein Börsianer. Der Markt sei von dem Tempo überrascht worden, mit dem sich der Konflikt ausbreitet. Die im Syrien-Krieg stark gewordene Terrorgruppe Isis hat zum Beginn der Woche die nördliche Millionenstadt Mossul eingenommen und ist seitdem auf dem Vormarsch in Richtung Bagdad.

Investiert bleiben

Auch wenn der DAX wieder unter der 10.000-Punkte-Marke notiert, dürften insgesamt die Bullen weiterhin am Ball bleiben. Den Anlegern fehlen derzeit die nötigen positiven Impulse um den deutschen Leitindex neuen Schwung zu verleihen. Aus charttechnischer Sicht findet der DAX Unterstützung vom kurzfristigen Aufwärtstrend, sowie der horizontalen Linie bei 9.800 Punkten. Anleger die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben im empfohlenen Mini-Long mit der WKN DZP 8FV (akt. Kurs: 11,55 Euro) dabei. Ein Stopp bei 9.740 Punkten sichert die Position nach unten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Verfolgen Sie täglich kurz nach 11:00 Uhr den DAX-Check der AKTIONÄR-Experten beim Deutschen Anleger Fernsehen! (Hier klicken)

Aktuelle Position
DAX Mini-Long
WKN DZP 8FV
Kaufkurs 9,56 €
Stoppkurs 10,45 €

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0